Warum „Uns“?

Zugegeben: Die Zahl der natürlichen Personen, die als Nebentätigkeit an dieser Seite arbeiten, hat nie die Zahl „Eins“ überstiegen. Aber ein kleines Team aus einer hochqualifizierten Bürokatze und einer Flugschnecke wurde trotzdem um dieses kleine Projekt gescharrt:


Bürokatze: LolitaLolita - Bürokatze

Position: CEO (Cat Executive Officer)

Aufgaben:

  • Als Bürokatze fällt der Empfang von Gästen und die Rezeption in ihren Bereich.
  • Der Rechtsanspruch aller Angestellten auf eine Bildschirmpause wird von ihr durch vor den Bildschirm laufen minutiös eingefordert.
  • Sicherheits-, Hygiene- und Gleichstellungsbeauftragte.
  • Verantwortlich für das Zeitmanagement. Bei Nichteinhaltung der Frühstückszeit gerne auch durch Einsatz der Krallen.

Sie hüpft hier vor sich hin, tut den ganzen Tag beschäftigt oder schläft und ist damit die ideale Vorgesetzte.

 

Büroschnecke: SloomySloomy the flying Snail

Position: Mimose (Manager: internationales Marketing, Öffentlichkeitsarbeit, Schneckenangelegenheiten, Events)

Aufgaben:

  • Flügelposition als flatternde Büroschnecke und Werbegesicht des gesamten Unternehmens.
  • Mit den Flügeln schlagen, denn das kann nur so ein schwantastischer Schneckerling wie er.
  • Mich für schlechte Wortspiele zurecht weisen.

Hier sehen wir ein Porträt aus Sloomys ersten Tagen bei uns, als wir ihn erst noch aufpolieren und gesellschaftsfähig machen mussten. Als wir diese Schnecke mit Flügeln von der Straße aufgelesen haben, da wussten wir gleich, hier sind wir Zeuge der Geburt eines Diamanten, der noch aus seinem Kokon zu schlüpfen versucht. Sloomy, britische Umgangssprache für „langsam wie eine Schnecke“ und meinem Einkaufsverhalten somit linguistisch näher als irgendjemand sonst, musste einfach dabei sein! Denn durch seine Flügel setzt er sich über seine Makel hinweg und steht perfekt für das Ziel dieser Seite, denn unter den Schnecken ist die Flügelschnecke König, wie schon ein berühmtes chinesisches Sprichwort der Indianer zu sagen pflegte.

 

Büromensch: Danielcafe-noire

Position: Lach- und Sachbearbeiter

Aufgaben:

  • Zum Beispiel diesen Text schreiben.
  • Der einzige sein, der hier wirklich arbeitet. Wenn man mal ehrlich ist, dann liegt der ganze Rest doch nur faul herum und lächelt dabei schelmisch. Es ist schlimm!

 

Wieso weshalb warum das alles?

Weil ich mich jedes Jahr am 24.12. auf den Beinen sehe, um doch noch ein passendes Geschenk zu finden. Weil ich Muttertag am Sonntag bei geschlossenen Geschäften als radikalen Eingriff in meine Persönlichkeitsrechte sehe, da das „auf den letzten Drücker einkaufen“ an diesem Tag besonders anstrengend ist und man trotz Zeitdruck etwas passendes mitbringen will. Vom Vatertag ganz zu schweigen. Hektisch wird es auch an Valentinstag, denn ein „du musst mir nichts schenken“ ist nur ein verstecktes „ich mache dich darauf aufmerksam dass bald ein besonderer Tag ist und erwarte, dass du dir Gedanken machst was du mir schenken kannst!“. Trotz dieser Warnschüsse erscheint der Termin aber nicht rot im Kalender, er entfaltet seine Macht über dein schlechtes Gewissen erst 1-2 Tage vorher, wenn man merkt, dass die „lange Zeit die das noch hin ist“ viel schneller abläuft als gedacht.

Wer dann noch wie ich aus einem kleinen Ort kommt, der kennt das Problem mit den Einkäufen in der Stadt. Vor allem, wenn es schnell gehen muss. Die Stadt ist nämlich so klein wie das Angebot, die Ansprüche aber groß genug, um grimmig auf einen herab zu blicken. Mit anderen Worten: Ich gehöre zu den Menschen, die unter Druck erst zu voller Blüte erstrahlen können. So bin ich im Studium auch das eine oder andere Mal schweißgebadet über dem Schreibtisch aufgewacht und habe von Koffein und Hoffnung gelebt.. und dabei mindestens 4 Geburtstage vergessen. Aber zum Glück ist immer alles gut gegangen – und so soll es auch bleiben!

 

Und die Moral von der Geschichte?

Lolitas BürokatzenkinoFakt ist: Das ein oder andere Mal half mir die Hoffnung und das Internet und ein „Oh Gott hoffentlich kommt das Paket noch rechtzeitig“ wurde zu einem Mantra in schlechten Zeiten.

Damit das Internet schneller helfen kann und dabei ein bisschen mehr Auswahl bietet, habe ich eine Übersichtsseite mit allen Shops gesucht, die bis morgen liefern könnten. Da ich aber nicht wirklich fündig geworden bin, habe ich es einfach selber gemacht und Sloomy die fliegende Schnecke erblickte das Licht der Welt.

Wem dieser Text nun zu lang war – hier eine Zusammenfassung: Bürokatze ist toll, Büromensch hat kein Zeitgefühl und Büroschnecke Sloomy ist ein verzauberter Schmetterling.